Über das Team

Im Sommer 1999 beschlossen neun Frauen der Mutter-Kind-Gruppe der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Kösching, im Herbst einmalig einen Flohmarkt zugunsten der Kriegskindernothilfe e.V. zu organisieren. Unterstützt von drei tatkräftigen Männern, der Kolpingfamilie, dem Frauenbund Kösching, einem ortsansässigen Bekleidungsgeschäft und dem damaligen Pfarrer war der erste Flohmarkt mit „nur“ 50 Verkäufern ein voller Erfolg.

Aufgrund dieses Erfolgs und der wiederholten Nachfrage wurde beschlossen, im darauffolgenden Frühjahr einen weiteren Flohmarkt zu veranstalten.

Daraus wurde ein immer größerer Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad und so wuchs der Flohmarkt in den vergangenen Jahren auf insgesamt 65 Helferinnen und Helfer und pro Flohmarkt ca. 250 VerkäuferInnen.

Freitagabend

  • Hallenvorbereitung
  • Boden auslegen
  • Tische aufstellen
  • Kleiderständer, Bügel und Plakate holen

Samstag

  • Warenannahme mit Kontrolle
  • Einsortieren nach Größen
  • Verkauf
  • Rücksortierung in Behälter
  • Listenbearbeitung
  • Abrechnung

Sonntagvormittag

  • Warenabholung und Auszahlung
  • Aufräumen der Tische, Kleiderständer, etc.
  • Abdecken des Bodens
  • Reinigung der Halle

Sie möchten uns unterstützen?

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten, sprechen Sie uns doch einfach direkt an oder schreiben Sie uns eine Email.